Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Mutzenmandeln

Muzemandel - Foto: WP-User: me - CC BY-SA 3.0
Diese kleinen Naschereien haben mit den Mutzen einiges gemeinsam, verwechseln darf man sie aber trotzdem nicht.

Die so genannten Mutzenmandeln sind kleine, zuckersüße Gebäckstücke in Mandel- oder Tropfenform. Sie werden umgangssprachlich auch Muze(n)mandeln oder Mandelmutzen genannt. Gängig sind auch die Bezeichnungen Muze, Mutzen oder Mandelchen. Die Rheinischen Mutzen und die beliebten Mutzenmandeln werden leicht verwechselt, es handelt sich dabei allerdings um zwei unterschiedliche Gebäcksorten. Aber man muss schon zu geben: die beiden sind sich sehr ähnlich und daher sind Verwechslungen wohl auch in Zukunft nicht ausgeschlossen. Mutzenmandeln werden, gleich wie die Mutzen, als typisches Karnevals- oder Silvestergebäck serviert. Zubereitung und Form weicht allerdings von den rheinischen Mutzen ab.

Süße Versuchung

Mutzenmandeln werden aus einem Mürbteig gemacht. Mehl, Butter, Zucker, Eier und Backpulver werden vermischt und gut miteinander verknetet. Je nach Region und Geschmack wird der rohe Teig anschließend verfeinert. Man kann Marzipan, geriebene Mandeln, Rum oder Likör hinzufügen. Sobald der Teig fertig ist, wird er kalt gestellt. Wenn der Mürbteig lange genug gekühlt wurde, kann er in die entsprechende Form gebracht werden. Dazu sticht man mit Hilfe eines Löffels 1 cm dicke Nocken ab oder man rollt den Teig auf einer Arbeitsfläche aus und bearbeitet ihn mit speziellen Mutzenmandel Ausststechformen. Für welche Variante man sich auch entscheidet: zu guter Letzt wandern die Mutzenmandeln in einen mit heißem Fett gefüllten Topf. Man lässt sie bei sehr hohen Temperaturen goldbraun backen und bestreut sie vor dem Servieren mit Puderzucker. Abwandlungen der Mutzenmandeln findet man in Düsseldorf und in Ostpreußen. In Düsseldorf werden die süßen Gebäckstücke mit Quark zubereitet, während sie in Ostpreußen gerne mit Zimt und Rum verfeinert und mit Eischnee zubereitet werden.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Landkreis Köln
» Langel
» Lanxess Arena
» Libur
» Lind
» Lindenthal
» Lindweiler
» Lit.Cologne
» Literaturhaus Köln
» Live Music Hall
» Longerich
» Lövenich
» Marienburg
» Marienfeld
» Mauenheim
» Mediapark
» Melaten-Friedhof
» Merheim
» Merkenich
» Meschenich
» Mikwe (Judenbad)
» Millowitsch-Theater
» Mittelalter-Weihnachtsmarkt
» Monteure Theater
» Museum für Angewandte Kunst
» Museum für Ostasiatische Kunst
» Museum für verwandte Kunst
» Museum Ludwig
» Museum Schnütgen
» Musica Antiqua
» Musiktheater Werkschutz
» Mutzen
» Mülheim
» Müngersdorf
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!