Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Literaturhaus Köln

Literaturhaus Köln
Wie facettenreich das geschriebene Wort sein kann, zeigt das Literaturhaus anhand klassischer und szenischer Lesungen, Debatten, Vorträge, Performances, Ausstellungen und vielem mehr.

Seit 1996 gibt es in Köln ein Literaturhaus, das mit ungefähr 100 Veranstaltungen jährlich zeigt, wie lebendig Literatur sein kann. Im Fokus des Literaturhauses Köln steht insbesondere Gegenwartsliteratur aus dem In- und Ausland. Rege Befassung mit einem bestimmten Werk oder Autor steht im Zentrum der angebotenen Veranstaltungen. Interdisziplinarität des Programmes wird dabei großgeschrieben und die Literatur wird häufig mit Kunst, Medien oder Musik verbunden. Regelmäßig kooperiert das Literaturhaus mit Einrichtungen wie der Kölner Kunsthochschule für Medien, dem Museum Schnütgen und Medienanstalten der Stadt, darunter der WDR. An Veranstaltungen wie der Frankfurter Buchmesse, dem Lyrikfestival und der Aktion „Ein Buch für die Stadt“ ist das Literaturhaus ebenfalls beteiligt.

Gegründet wurde das Literaturhaus 1996 auf Initiative von Kölner Bürgern. Auch heute noch ist es ein Verein, der mittlerweile über 800 Mitglieder hat und kontinuierlich wächst. Die Stadt Köln beteiligt sich mittels eines Zuschusses ebenfalls an der Finanzierung des Projektes. Das Literaturhaus wurde gegen Ende des Jahres 1999 im MediaPark Köln durch den damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau eröffnet. Im Jahr 2007 zog das Literaturhaus in die Kölner Südstadt um, wo sich im gleichen Gebäude auch das Forum für Fotografie und Galerien befinden. Ideal also, um die Literatur mit Kunst und Fotografie in Bezug zu setzen.

Im Laufe der Jahre waren bereits zahlreiche renommierte Autoren wie Salman Rushdie, Umberto Ecco, Paul Auster und Orhan Pamuk Gäste des Literaturhauses. Doch auch der Förderung von jungen und unbekannten Autoren hat sich das Literaturhaus verschrieben.

Zu diesem Zwecke wurde im Jahr 2007 in Köln das deutschlandweit erste Junge Literaturhaus gegründet. Es richtet sich speziell an junge Menschen, die für das Lesen und Schreiben begeistert werden sollen. Auf dem Programmpunkt stehen zum Beispiel Aktivitäten wie Lesungen, Werkstätten, Hörspielnachmittage und Filmabende, die unter anderem im Schauspielhaus oder in Clubs veranstaltet werden. Außerdem werden im Jungen Literaturhaus Autoren unterstützt, die jünger als 20 Jahre sind. Alle paar Wochen findet der Workshop „MeinBlock“ statt, in dem Jugendliche Redaktionen verschiedener Medien besuchen, Autoren kennenlernen und mit diesen und miteinander kreativ sein können. Sogar ein Online-Magazin wird während des Workshops gestaltet.

Das Literaturhaus Köln gehört zum Netzwerk der Literaturhäuser literaturhaus.net, zu dem  elf Literaturhäuser aus den Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz gehören.

Schönhauser Straße 8
50968 Köln
Tel: 0221 9955580
www.literaturhaus-koeln.de

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Landkreis Köln
» Langel
» Lanxess Arena
» Libur
» Lind
» Lindenthal
» Lindweiler
» Lit.Cologne
» Live Music Hall
» Longerich
» Lövenich
» Marienburg
» Marienfeld
» Mauenheim
» Mediapark
» Melaten-Friedhof
» Merheim
» Merkenich
» Meschenich
» Mikwe (Judenbad)
» Millowitsch-Theater
» Mittelalter-Weihnachtsmarkt
» Monteure Theater
» Museum für Angewandte Kunst
» Museum für Ostasiatische Kunst
» Museum für verwandte Kunst
» Museum Ludwig
» Museum Schnütgen
» Musica Antiqua
» Musiktheater Werkschutz
» Mutzen
» Mutzenmandeln
» Mülheim
» Müngersdorf
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!