Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Marienburg

Karte Marienburg - Urheber: WP-User: TUBS - CC BY-SA 2.0 (commons.wikimedia.org)
Jede Stadt hat seine exklusiven Stadtteile, die mit prunkvollen Villen und schönen Parkanlagen punkten, so auch Köln.

Der im Süden Kölns und direkt am Rhein gelegene Stadtteil Marienburg ist nicht nur bei Prominenten eine beliebte Wohngegend.

Marienburg kann auf eine lange Geschichte zurückblicken: Bereits im ersten Jahrhundert nach Christus existierte hier ein Kastell. Hier wohnten zeitweise über tausend Personen, was für damalige Verhältnisse eine riesige Siedlung war. Allerdings wurde die Anlage im Zuge der Völkerwanderung um 300 zerstört. Erst Ende des 18. Jahrhunderts wurden schließlich wieder Bauten errichtet. Einer von diesen, die Altebürger Mühle, kann heute noch besichtigt werden. Der Name Marienburg stammt von einem hier seit dem 18. Jahrhundert ansässigen Gutshof. Mitte des 19. Jahrhunderts siedelten sich schließlich mehrere Firmen, unter anderem ein Wasserkraftwerk und eine Brauerei, hier an. Ab dem frühen 20. Jahrhundert entwickelte sich Marienburg schließlich zu einer beliebten Wohngegend. Auf Initiative des Industriellen Ernst Leybold begann man mit dem Bau von repräsentativen Villen, die das Bild des noblen Stadtteils bis heute prägen. Glücklichweise überstand Marienburg auch den Zweiten Weltkrieg ohne größere Schäden. Noch vorhandene Villen aus dieser Zeit sind die Villa Vorster, die Villa Pferdmenges und die Villa Schröder. Ein Großteil der riesigen Bauten wird heute allerdings als Büro oder Botschaft verwendet. Meist handelt es sich dabei um denkmalgeschützte Anwesen, die vor 1920 nach englischen Vorbildern errichtet wurden und neben einem großen Garten auch über Pavillons und einem eigenen Kutschenhaus verfügen.

Kirche St. Maria Königin - Foto: Elke Wetzig - GNU-FDL / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn Marienburg gibt es zwei evangelische, eine katholische und eine anglikanische Kirche. Auch sämtliche Gotteshäuser wurden gemeinsam mit den Häusern erst im 20. Jahrhundert errichtet.

Aus dem frühen 20. Jahrhundert stammen außerdem der 27 Meter hohe Bismarckturm sowie die angrenzende Villa namens Bismarckburg. Zu dieser Zeit wurden außerdem mehrere großzügige Promenaden geplant sowie neue Straßen angelegt.

Sehenswert in Marienburg sind neben den exklusiven Villen auch der Südpark mit einer denkmalgeschützten Statue eines Panthers (errichtet vom deutschen Bildhauer Fritz Behn), der Puttenbrunnen in der Parkstraße und das Kölner Festungsmuseum.

In erster Linie ist Marienburg aber auch heute noch eine exklusive Wohngegend. Prominente Bewohner sind der Kabarettist Harald Schmidt und die TV-Moderatorin Elke Heidenreich. Neben der Ruhe schätzen die Bewohner die weitläufigen Grünflächen sowie Annehmlichkeiten wie einen eigenen Golfplatz. Wer auf der Suche nach einem schicken Einfamilienhaus mit Garten direkt am Rhein ist, sollte also auf jeden Fall in Marienburg zu suchen beginnen.
Golfplatz - Foto: Gabriele Delhey - GNU-FDL / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Landkreis Köln
» Langel
» Lanxess Arena
» Libur
» Lind
» Lindenthal
» Lindweiler
» Lit.Cologne
» Literaturhaus Köln
» Live Music Hall
» Longerich
» Lövenich
» Marienfeld
» Mauenheim
» Mediapark
» Melaten-Friedhof
» Merheim
» Merkenich
» Meschenich
» Mikwe (Judenbad)
» Millowitsch-Theater
» Mittelalter-Weihnachtsmarkt
» Monteure Theater
» Museum für Angewandte Kunst
» Museum für Ostasiatische Kunst
» Museum für verwandte Kunst
» Museum Ludwig
» Museum Schnütgen
» Musica Antiqua
» Musiktheater Werkschutz
» Mutzen
» Mutzenmandeln
» Mülheim
» Müngersdorf
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!