Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Merkenich

Karte Merkenich - Urheber: WP-User: TUBS - CC BY-SA 2.0 (commons.wikimedia.org)
Industrie, Landleben und nette Wohnhäuser schließen einander nicht aus, wie dieser Stadtteil beweist.

Merkenich ist ein sehr ländlicher Stadtteil, in dem man hauptsächlich einfache Einfamilienhäuser findet. Ein großer Teil Merkenichs ist allerdings auch Industriegebiet. Dieses liegt auf der Fläche des ehemaligen Dorfes Feldkassel. Mekenich selbst besteht aus den drei Rheindörfern Merkenich, Rheinkassel und Langel (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Stadtteil).

Früher wurde Merkenich bei Hochwasser oft überschwemmt, heute schützt aber ein Damm die Bewohner und Häuser Merkenichs.

Sehenswert in Merkenich ist die Pfarrkiche St. Brictius. Bei den Bauarbeiten im Jahr 1885 fand man römische Steine, die darauf hinweisen, dass hier bereits um Christi Geburt ein Wachturm stand. Als sicher gilt, dass eine römische Heerstraße einst durch Merkenich führte. Der noch heute erhaltene Kirchturm ist Wahrzeichen von Merkenich und stammt aus dem Mittelalter. In Rheinkassel findet man ein weitaus älteres Gotteshaus, die romanische Kirche St. Amandus.
Cohnenhof Kapelle - Foto: WP-User: NiclasSt - CC BY-SA 3.0 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEine weitere katholische Kapelle (die Cohnenhofkapelle) befindet sich in Langel. Außerdem gibt es in Merkenich eine evangelische Kirche und ein islamisches Gemeindezentrum. Ein interessantes Gebäude ist auch der 1784 errichtete Kaplanshof, ein vierkantiger Gutshof. Er ist teilweise in Fachwerkbauweise errichtet und erinnert an die landwirtschaftliche Vergangenheit des Stadtteils. Ursprünglich wurde das Gebiet nämlich nur von Bauern und einfachen Handwerkern bewohnt. Trotz der fortschreitenden Industrialisierung und Bebauung konnte sich Merkenich einen dörflichen Charakter bis heute bewahren.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist Kasselberg. Hier, direkt am Rhein, befindet sich ein Gasthaus sowie ein Campingplatz. Direkt an Merkenich angrenzend liegt außerdem  der Fühlinger See, der ein beliebter Erholungsort ist. Im Sommer findet hier jährlich eines der größten Reggae-Freiluft-Festivals Europas statt.

Heute ist Merkenich ein wirtschaftlich bedeutender Stadtteil. Mehrere große Chemiewerke haben hier ihre Niederlassung. Der Schornstein des Heizkraftwerkes Merkenich ist von weitem sichtbar. In unmittelbarer Nähe befinden sich auch Fabriken des Automobilherstellers Ford und des Pharmazieriesen Bayer AG. Diese Fabriken sorgen nicht nur für Arbeitsplätze, sondern auch für eine gute Verkehrsanbindung dank Autobahn, Stadtbahn und Buslinien. Außerdem ist die Überquerung des Rheins mit Fähren möglich. Viele der Bewohner des Stadtteils sind natürlich Arbeiter der großen Firmen und schätzen die Nähe zu ihrem Arbeitsplatz. Die Bevölkerung Merkenichs wächst langsam, aber stetig, da auch immer mehr Menschen, die im Zentrum arbeiten, die bestens ausgebaute Infrastruktur in Merkenich zu schätzen beginnen.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Landkreis Köln
» Langel
» Lanxess Arena
» Libur
» Lind
» Lindenthal
» Lindweiler
» Lit.Cologne
» Literaturhaus Köln
» Live Music Hall
» Longerich
» Lövenich
» Marienburg
» Marienfeld
» Mauenheim
» Mediapark
» Melaten-Friedhof
» Merheim
» Meschenich
» Mikwe (Judenbad)
» Millowitsch-Theater
» Mittelalter-Weihnachtsmarkt
» Monteure Theater
» Museum für Angewandte Kunst
» Museum für Ostasiatische Kunst
» Museum für verwandte Kunst
» Museum Ludwig
» Museum Schnütgen
» Musica Antiqua
» Musiktheater Werkschutz
» Mutzen
» Mutzenmandeln
» Mülheim
» Müngersdorf
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!