Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Museum für Angewandte Kunst

Museum für Angewandte Kunst -  Urheber: Raimond Spekking - Lizenz: GNU-FDL
Ob zeitgenössische Kunst oder historische Sammlerobjekte - im Museum für Angewandte Kunst kommen sowohl Kunstliebhaber als auch Hobby-Museumsbesucher voll und ganz auf ihre Kosten.

Das MAKK damals

Das MAKK (Museum für Angewandte Kunst) blickt auf eine langjährige Tradition zurück. Es wurde bereits 1888 als „Kunstgewerbe Museum“ gegründet. Es ist vor allem dem engagierten Vorgehen von Kölner Bürgerlichen und dem Kölnischen Kunstgewerbe Verein zu verdanken, dass bald ein kleines aber feines Kunstrepertoire für die Öffentlichkeit freigegeben wurde. Die ersten Ausstellungen zeigten hauptsächlich Werke aus der Sammlung von Ferdinand Franz Wallraf (1748-1824) und Matthias Joseph de Noel (1782-1849).  Das Museum erfreute sich großer Beliebtheit, nicht nur bei den Besuchern, sondern auch bei hochkarätigen Spendern. Aufgrund der vielfältigen Stiftungen aus dem Kölner Bürgertum, konnte die Sammlung bald beträchtlich erweitert werden. Das Museum für Angewandte Kunst hat auch schon einige Umzüge hinter sich. Ursprünglich in der alten Rechtschule untergebracht, übersiedelte man 1900 in ein neugotisches Museumsgebäude am Hansaring. Dieses wurde jedoch während des Krieges zerstört (mit ihm auch ein Teil der wertvollen Sammlung). Unterschlupf fand man zwischenzeitlich im Overstolzenhaus bis das MAKK 1989 in ein von Rudolf Schwarz neu erbautes Domizil an der Rechtschule zurückkehren konnte.

Das MAKK heute

Vom Mittelalter bis zur Gegenwart - heute beherbergt das Museum eine ansprechende Mischung aus zeitgenössischer angewandter Kunst und historischen Objekten. Zusätzlich erwarten den Besucher beeindruckende Design Kollektionen aus den Bereichen Produkt- und Industriedesign von 1900 bis 2011. Im Museum selbst gibt es viel zu entdecken: ausgewählte Möbelstücke, funktionale Einrichtungsgegenstände, weiche Textilien, verspielte Dekorationselemente, aufwändig verziertes Geschirr und seltenes Besteck und vieles mehr. Alle Gegenstände haben eine Geschichte zu erzählen und liefern dem Besucher einen Einblick in Alltags- und Kulturleben der jeweiligen Epoche. Besondere Highlights der Sammlung des Museums für Angewandte Kunst sind beispielsweise ein Venezianischer Hochzeitspokal aus dem 15. Jahrhundert, zwei lebensgroße Tierfiguren aus Meißener Porzellan von J. J Kaendler 1730 oder kostbarer Schmuck von Falize und Castellani aus dem 19. Jahrhundert. Auch das zeitgenössische Verständnis von Kunst und Kultur kommt nicht zu kurz. Vielversprechende Trends aus den Bereichen Architektur, Mode, Fotografie und Film werden im Rahmen von Ausstellungen und Veranstaltungen thematisiert und somit einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Die eigentliche Kunst besteht darin Vergangenes und Aktuelles zu verbinden. Eine Aufgabe, die das MAKK durchaus erfüllen kann. Die unterschiedlichen Sammlungen und Ausstellungen sind, nicht nur an Regentagen, einen Besuch wert.

Lage und Öffnungszeiten

Das Museum für Angewandte Kunst (MAKK) befindet sich An der Rechtschule in 50667 Köln. Es ist jeweils Dienstag bis Sonntag von 11.00 - 17.00 Uhr geöffnet. Jeden ersten Donnerstag im Monat werden die Öffnungszeiten bis 22 Uhr verlängert. Führungen durch das Museum werden jeden Samstag und Sonntag um 14.30 sowie Mittwoch um 11.00 und jeden ersten Donnerstag im Monat um 18.00 angeboten.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Landkreis Köln
» Langel
» Lanxess Arena
» Libur
» Lind
» Lindenthal
» Lindweiler
» Lit.Cologne
» Literaturhaus Köln
» Live Music Hall
» Longerich
» Lövenich
» Marienburg
» Marienfeld
» Mauenheim
» Mediapark
» Melaten-Friedhof
» Merheim
» Merkenich
» Meschenich
» Mikwe (Judenbad)
» Millowitsch-Theater
» Mittelalter-Weihnachtsmarkt
» Monteure Theater
» Museum für Ostasiatische Kunst
» Museum für verwandte Kunst
» Museum Ludwig
» Museum Schnütgen
» Musica Antiqua
» Musiktheater Werkschutz
» Mutzen
» Mutzenmandeln
» Mülheim
» Müngersdorf
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!