Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Libur

Karte Libur - Urheber: WP-User: TUBS - CC BY-SA 2.0 (commons.wikimedia.org)
Wer durch den Libur spaziert, hat kaum das Gefühl, sich in einer Großstadt zu befinden: Nur knapp 200 Einwohner zählt der ruhige und grüne Stadtteil.

Libur ist somit nicht nur der südlichste, sondern auch der am wenigsten dicht besiedelte Stadtteil Kölns.

Dabei ist die Geschichte Liburs ebenso alt wie die der anderen Kölner Stadtteile. Bereits im 12. Jahrhundert existierte hier eine urkundlich erwähnte Siedlung namens „Villula Lebure“. Der ungewöhnlich klingende Name Libur bedeutet entweder „Schutz“ oder aber „Wohnort am Grabhügel“, was darauf hinweist, dass sich an dieser Stelle vor Jahren eine Grabstätte befunden hat. 1936 fanden Forscher eine „Schaftlochhacke“ und konnten damit die Existenz einer jungsteinzeitlichen Siedlung nachweisen. Im 16. Jahrhundert existierte in Libur dann eine Feldkapelle zu Ehren der Hl. Margareta von Antiochia. Diese wurde jedoch im Jahr 1911 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt, da sie für die Zahl der Gläubiger zu klein geworden war. Libur hat im Laufe seiner Geschichte viele Herrscher erlebt, so wurde der Ort im 18. Jahrhundert von Franzosen beherrscht. Erst seit 1975 ist Libur offiziell ein Stadtteil Kölns.

Seit 2005 entstehen in Libur großflächig neue Wohnsiedlungen, wodurch immer mehr Jungfamilien beschließen, sich hier im Süden Kölns niederzulassen. Die Bevölkerungszahlen werden in den nächsten Jahren wahrscheinlich weiter stark steigen. Noch hat man aber die Chance, ein schmuckes Eigenheim zu einem relativ niedrigen Preis zu erwerben.

Pfarrkirche St. Margaretha - Foto: WP-User: Journey234 - Public Domain / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIm Ortszentrum von Libur, das übrigens achteckig angelegt ist, findet man die katholische Kirche St. Margaretha. Ansonsten handelt es sich um ein grünes Wohngebiet, das für Besucher der Stadt Kölns wenig Interessantes bietet. Bei einem Spaziergang entdeckt man allenfalls kleine Denkmäler, Wegkreuze (etwa das „Margethenkreuz“), alte Fachwerk- und Backsteinhäuser (vor allem in der Kuxgasse) und die Hofanlage Margarthenhof. Ein Großteil der Fläche Liburs wird heute noch landwirtschaftlich genutzt. Weite Wiesen und Felder laden zu Spaziergängen ein. Die Buslinien 163 und 550 verbinden Libur mit dem Rest Kölns. Die meisten Bewohner verlassen sich aber lieber auf ihr Auto, um morgens in die Arbeit zu fahren, da man auf diese Weise wesentlich schneller an sein Ziel gelangt.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Landkreis Köln
» Langel
» Lanxess Arena
» Lind
» Lindenthal
» Lindweiler
» Lit.Cologne
» Literaturhaus Köln
» Live Music Hall
» Longerich
» Lövenich
» Marienburg
» Marienfeld
» Mauenheim
» Mediapark
» Melaten-Friedhof
» Merheim
» Merkenich
» Meschenich
» Mikwe (Judenbad)
» Millowitsch-Theater
» Mittelalter-Weihnachtsmarkt
» Monteure Theater
» Museum für Angewandte Kunst
» Museum für Ostasiatische Kunst
» Museum für verwandte Kunst
» Museum Ludwig
» Museum Schnütgen
» Musica Antiqua
» Musiktheater Werkschutz
» Mutzen
» Mutzenmandeln
» Mülheim
» Müngersdorf
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!