Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln

Lesesaal im Museum Ludwig (c) museenkoeln.de
Die Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln gehört zu den weltweit größten öffentlichen Kunst- und Museumsbibliotheken im Bereich moderner Kunst und Fotografie.
Sie dient als wissenschaftliche Arbeitsbibliothek der Museen der Stadt Köln und ist zugleich die öffentliche Kunstbibliothek der Stadt. Außerdem verfügt sie über eine äußerst umfangreiche Fotosammlung zur Kunst durch das Rheinische Bildarchiv.
Die Bibliothek entstand im Jahr 1957 durch die Zusammenlegung der Bibliothek des Wallraf-Richartz-Museums und der Bibliothek des Kunstgewerbemuseums. In den 60er-Jahren erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Rechenzentrum die Katalogisierung des gesamten Bibliotheksbestandes, wodurch die KMB wichtige Pionierarbeit auf diesem Gebiet leisten konnte. In den 70er-Jahren verteilte man die Bibliothek auf drei Standorte, wobei sich die Verwaltung in der Kolumbastraße befand, der Lesesaal blieb im Wallraf-Richartz-Museum, die Buchbinderei und Teile des Magazins kamen in den Kattenbug. Im Jahr 2000 wurde der Katalog der Kunst- und Museumsbibliothek online gestellt. Damit gehörte sie zu den ersten Kunstbibliotheken Deutschlands, deren Bestand via Internet recherchiert werden konnte. Heute umfasst die KMB rund 413.000 Bände und rund 800 laufende Zeitschriften und Museumsperiodika. Die Sammelschwerpunkte sind „Bildende Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts“, „Kunst der BeNeLux-Länder“ sowie „Bildleistungen der Fotografie und des Films“. Das Rheinische Archiv besitzt außerdem eine eigene Fotowerkstatt und verfügt derzeit über rund 450.000 Schwarz-Weiß-Aufnahmen und rund 11.500 Großdias in Farbe.

Die KMB ist öffentlich zugänglich, wobei die Bestände jedoch nur in den Lesesälen genutzt werden können.

Lesesaal im Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz / Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
Tel.: 0221/221-2 26 26
Fax: 0221/221-2 23 15

Lesesaal im Museum für Angewandte Kunst
An der Rechtschule
50667 Köln
Tel.: 0221/221-2 67 29, -2 67 13
Fax: 0221/221-2 22 10

Verwaltung und Postadresse
Kattenbug 18-24
50667 Köln
Tel.: 0221/221-2 24 38, -2 41 71
Fax: 0221/221-2 22 10
Druckansicht öffnen
Kommentare
Kommentar schreiben

  von Dorothée Hahne am 31.07.2010 13:20
Die Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln (KMB) ist durch die aktuellen Sparpläne der Kölner Stadtverwaltung akut von der Schließung und Zerschlagung der Bestände bedroht. Der Verein der Freunde der KMB ruft zur Unterschriftensammlung gegen die geplante Schließung auf. Seit Ende Juli steht die Unterschriftenaktion mit allen Informationen zur geplanten Schließung als Onlinepetition im Netz: http://kulturpro.de (Die Seite hat nichst mit Pro Köln oder Pro NRW zu tun, sondern engagiert sich frei und unabhängig für Kulturvielfalt) Wer die Schließung der KMB verhindern möchte, bitte bis 15. September 2010 mitzeichnen und die Petition weiterleiten.
Antworten

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Kaiser-Wilhelm-Ring
» Kalk
» Karnevalsession
» Kartäuserkantorei Köln
» Kartäuserkirche
» Kerpen
» Klettenberg
» Klettenbergpark
» Klingelpütz
» Klingelpützpark
» Klüngelpütz Kabarett-Theater
» Kolumba
» Konrad Adenauer
» Kunibertsturm (Weckschnapp)
» Käsehaus Wingenfeld
» Käthe Kollwitz Museum
» Köln Marathon
» Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt
» Kölner Dom
» Kölner Haie
» Kölner Hauptbahnhof
» Kölner Karnevalsmuseum
» Kölner Künstler-Theater
» Kölner Lichter
» Kölner Philharmonie
» Kölner Sektlauf
» Kölner Stadt-Anzeiger
» Kölner Zoo
» Kölnisch Wasser
» Kölnische Rundschau
» Kölnischer Kunstverein
» Kölnisches Stadtmuseum
» Kölsch
» Königsforst
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!