Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Kölnisch Wasser

Kölnisch Wasser - Foto: WP-User: Riggwelter - GNU-FDL
Vor 300 Jahren schuf der Parfümeur Johann Maria Farina ein Duftwasser, das er zu Ehren Kölns „Eau de Cologne“ nannte. Heute ist das Duftwasser „4711“ in Deutschland das bekannteste Kölnisch Wasser.

Der Italiener Johann Maria Farina setzte es sich zu Beginn des 18. Jahrhunderts zum Ziel, den Menschen in Köln einen besseren Geruch zu verleihen. Um sich Inspiration für einen einzigartigen Duft zu verschaffen, reiste er in viele Länder dieser Erde. Schließlich gelang es ihm im Jahre 1709 eine Komposition zu entwickeln, von der er sagte, sie erinnere ihn an einen Frühlingsmorgen in Italien, nachdem es geregnet hat. Der Name, den Farina dem aus Zitrone, Bergamotte, Orange, Mandarine, Pampelmuse, Limette, Zeder und Kräutern bestehenden Duft verlieh, lautete „Farina Original Eau de Cologne“. Das älteste Parfüm der Welt war geboren. Im selben Jahr eröffnete Farina in Köln seine eigene Parfümerie. Das Unternehmen, welches heute vom gleichnamigen 5-fachen Urenkel geführt wird, heißt bis heute „Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs-Platz GmbH“. Farina versorgte fortan die erlesensten Mitglieder der Gesellschaft mit seinem Echt Kölnisch Wasser. Bis heute gibt es viele berühmte Männer der Weltgeschichte, die Farinas Original benutzt haben sollen. Napoleon hat angeblich nur dieses eine Parfüm jeden Morgen benutzt haben. Goethe und Thomas Mann soll der Duft zu Inspiration verholfen haben und auch Bill Clinton soll ein Kunde des Originals mit dem roten Tulpen-Siegel sein.

Doch mit dem Erfolg Farinas gab es auch immer mehr Menschen, die ebenfalls von dem Verkaufsschlager profitieren wollten. Anfang des 19. Jahrhunderts brachte Wilhelm Mühlens einen Duft auf den Markt, den er ebenfalls „Farina“ nannte. Später ließ Farina sein Parfüm jedoch schützen und die Originalität jeder Flasche bestätigte er mit seiner Unterschrift. Wilhelm Mühlens durfte sein Parfüm fortan nicht mehr nach Farina benennen, weshalb er es „4711-Echt Kölnisch Wasser“ umbenannte. 4711 ist die damalige Hausnummer der Firma Firma Muelhens GmbH & Co. KG, wo das Duftwasser hergestellt wurde. Seit 2006 gehört die Marke 4711 der Firma Mäurer & Wirtz. Vermarktet wird 4711 als Wunderwasser und wird seit neustem ebenso als Aftershave, Seife und Deodorant vertrieben.

Farinas Original-Duft und 4711 haben jedoch nicht viel gemein. Der Geruch unterscheidet sich stark und auch die Preisklasse ist eine andere. Während das Farina-Kölnisch Wasser ab etwa 30 Euro zu haben ist, ist der Preis von 4711 mit ab etwa 7 Euro wesentlich niedriger. Der heutige Geschäftsführer Johann Maria Farina bezieht einen Großteil seiner Kunden aus dem Ausland, wo das Original bekannter ist. Im Familienunternehmen wird Wert auf Tradition gelegt und noch heute bestellen Kunden bei Farina das Original Eau de Cologne, deren Vorfahren dies schon vor zwei Jahrhunderten getan haben.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Kaiser-Wilhelm-Ring
» Kalk
» Karnevalsession
» Kartäuserkantorei Köln
» Kartäuserkirche
» Kerpen
» Klettenberg
» Klettenbergpark
» Klingelpütz
» Klingelpützpark
» Klüngelpütz Kabarett-Theater
» Kolumba
» Konrad Adenauer
» Kunibertsturm (Weckschnapp)
» Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln
» Käsehaus Wingenfeld
» Käthe Kollwitz Museum
» Köln Marathon
» Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt
» Kölner Dom
» Kölner Haie
» Kölner Hauptbahnhof
» Kölner Karnevalsmuseum
» Kölner Künstler-Theater
» Kölner Lichter
» Kölner Philharmonie
» Kölner Sektlauf
» Kölner Stadt-Anzeiger
» Kölner Zoo
» Kölnische Rundschau
» Kölnischer Kunstverein
» Kölnisches Stadtmuseum
» Kölsch
» Königsforst
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!