Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Königsforst

Königsforst - Foto: WP-User: Zeitan - GNU-FDL
Das Naturschutzgebiet im Osten der Metropole Köln gilt seit jeher als die grüne Lunge der Stadt.

Königsforst erstreckt sich über 2519 Hektar und liegt in der Region zwischen Köln, Bergisch Gladbach und Rösrath. Auf dem riesigen Gelände finden sich unter anderem Wälder mit Eichen- und Buchen, plätschernde Quellen und Bäche. In den dortigen Wäldern lebt auch der recht seltene Mittelspecht. Mit etwas Glück begegnet man einer Zauneidechse und entdeckt im Moor das immergrüne Heidekraut Erica. Königsforst ist Teil der Bergischen Heideterrasse, welche sich im Gebiet zwischen Köln, Porz-Hahn, Bergisch Gladbach, Siegburg, Lohmar, Troisdorf und Rösrath befindet. Die Bergische Heideterrasse gilt als das Naturgebiet mit der größten Artenvielfalt in Nordrheinwestfahlen und verfügt über 16 Naturschutzgebiete.

In Königsforst wurden ein Waldlehrpfad, ein Bodenlehrpfad und eine Wassertretstelle angelegt. Tiere bekommt man vor allem im Wildgehege Brück zu Gesicht.
Im Königsforst - Foto: WP-User: Travus - GNU-FDL / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Der Waldlehrpfad nimmt seinen Beginn beim Forsthaus Rath und erstreckt sich über vier Kilometer. Dabei sind Informationstafeln dabei behilflich, viel Wissenswertes über den Wald und seine diversen Baumarten zu lernen. Der Rundweg kann in ungefähr einer Stunde erwandert werden.

Über den Boden informiert hingegen der Bodenlehrpfad. Ausgangspunkt ist ein vor dem Ort Forsbach gelegener Waldparkplatz. Eine Karte dort zeigt, wo sich die insgesamt sechs Stationen des Lehrpfades befinden. An den Stationen gibt es ausgegrabene Profile von Böden anzusehen, über welche man über angebrachte Tafeln mehr erfahren kann.

Inmitten des nordwestlichen Waldgebietes von Königsforst, im Stadtteil Köln-Brück, befindet sich ein Wildgehege. Es wurde im Jahr 1967 eröffnet und man gelangt über im Wald angelangte Wege dorthin. In den Gehegen sind ungefähr 50 verschiedene Tiere untergebracht, darunter Wildschweine und Rothirsche. Auch den zu den Sikahirschen gehörende Dybowski-Hirsch, von dem weniger als 2.000 wildlebende Tiere existieren, lässt sich im weitläufigen Park erspähen. Aufgestellte Tafeln liefern Informationen zu den Tierarten. Von Aussichtspunkten aus hat man eine gute Sicht auf die umliegende Natur.
Das Wasser für die Wassertretstelle in Königsforst stammt aus dem kalten und klaren Gießbach. Genau an der Stelle des Wasserbeckens schneiden sich die Stadtgrenzen von Köln, Bergisch Gladbach und Rösrath. Ein idealer Ort um nach einer ausdehnenden Wanderung durch das Waldgebiet aus den Schuhen zu schlüpfen und barfuß durch kühles, erfrischendes Wasser zu waten, wodurch sogleich die Lebensgeister geweckt werden.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Kaiser-Wilhelm-Ring
» Kalk
» Karnevalsession
» Kartäuserkantorei Köln
» Kartäuserkirche
» Kerpen
» Klettenberg
» Klettenbergpark
» Klingelpütz
» Klingelpützpark
» Klüngelpütz Kabarett-Theater
» Kolumba
» Konrad Adenauer
» Kunibertsturm (Weckschnapp)
» Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln
» Käsehaus Wingenfeld
» Käthe Kollwitz Museum
» Köln Marathon
» Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt
» Kölner Dom
» Kölner Haie
» Kölner Hauptbahnhof
» Kölner Karnevalsmuseum
» Kölner Künstler-Theater
» Kölner Lichter
» Kölner Philharmonie
» Kölner Sektlauf
» Kölner Stadt-Anzeiger
» Kölner Zoo
» Kölnisch Wasser
» Kölnische Rundschau
» Kölnischer Kunstverein
» Kölnisches Stadtmuseum
» Kölsch
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!