Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Humboldt/Gremberg

Humboldt/Gremberg - Urheber: WP-User: TUBS - CC BY-SA 2.0 (commons.wikimedia.org)
Der heutige Doppelstadtteil beweist in vielerlei Hinsicht eine Vielfalt, die bereits in seinen geschichtlichen Wurzeln begründet ist.

Im Stadtbezirk Kalk befindet sich ein Stadtteil, bei dem es sich –bereits dem Namen nach – eigentlich um eine Doppelgemeinde handelt. Dieser Umstand weist unter anderem auf eine interessante geschichtliche Entwicklung hin. Deutlich wird dies zum Beispiel an den unterschiedlichen Zeitpunkten der tatsächlich erfolgten Eingemeindung der beiden ursprünglichen Ortschaften Humboldt und Gremberg mit Köln.

Der erstgenannte Stadtteil gehört seit dem 1. April 1888 zur Domstadt am Rhein, Gremberg folgte diesem Beispiel auf den Tag genau 22 Jahre später. Dafür entstand diese Gemeinde bereits rund neunhundert Jahrhunderte bevor Humboldt gegründet wurde, das aufgrund der Industrialisierung am Ende des 19. Jahrhunderts als Wohngebiet entdeckt und in der Folge auch genutzt wurde. Im Zuge der Kölner Gemeindereform im Jahre 1975 erfolgte die Zusammenlegung dieser beiden zuvor eigenständigen Stadtteile.

Idyllisches Ortsbild und sozialer Brennpunkt

Ehem. Fabrikgebäude Fa. Hagen - Foto: WP-User: Rolf H. - Public Domain / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer heutige Stadtteil galt und gilt nach wie vor als bevorzugter Wohn- und Lebensraum von Arbeitern, die in den benachbarten Fabriken in Lohn und Brot standen - und teilweise heute noch stehen. Allerdings ist dieser Ort seit circa dreißig Jahren von einem Strukturwandel mit teils eklatanten Auswirkungen gekennzeichnet. Die Schließung vieler ansässiger Industriebetriebe ließ die Arbeitslosigkeit, und in der Folge auch die die soziale Not, kontinuierlich ansteigen. Heute gilt der Stadtteil als sozialer Brennpunkt. Das Ortsbild zeigt sich hingegen an vielen Ecken von seiner idyllischen Seite: Häuser aus der Gründerzeit sowie inzwischen renovierte Häuser aus der Nachkriegszeit prägen diesen Lebensraum. Derzeit leben über 15.000 Menschen auf dem betreffenden Gebiet, das eine Fläche von knapp drei Quadratkilometer einnimmt.

Bildungsangebot, Einkaufsmöglichkeiten und Verkehrsinfrastruktur

Das Kinderbetreuungs- und Schulangebot sowie die Einkaufsmöglichkeiten präsentieren sich in Humboldt/Gremberg breit gefächert. Vom Liniennetz der Kölner U-Bahn wird dieser Stadtteil zwar nicht bedient, davon abgesehen ist eine optimale Verkehrsanbindung der Bewohner allerdings auf vielfältige Art und Weise sichergestellt.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Hahnentorburg
» Hahnwald
» Hans Bender
» Hansahochhaus
» Haus Schierenberg
» Heimersdorf
» Heinrich-Böll-Archiv
» Heumarkt Köln
» Hiroshima-Nagasaki-Park
» Historisches Archiv der Stadt Köln
» Historisches Archiv des Erzbistums Köln (AEK)
» Hochschulbibliothek der Fachhochschule Köln
» Hochschulbibliothek der Katholischen Fachhochschule Köln
» Hochschule für Musik und Tanz
» Hohenzollernbrücke
» Holweide
» Horizont Theater
» Humboldtpark
» Husserl-Archiv der Universität zu Köln
» Hänneschen-Theater
» Höhenberg
» Höhenhaus
» Immendorf
» INTEATA Theater
» Internationale Filmschule Köln
» Johannes Duns Scotus
» Josef Haubrich Kunsthalle
» Junkersdorf
» Jülich-Zülpicher Börde
» Jürgen Roters
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!