Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Höhenhaus

Karte Höhenhaus - Urheber: WP-User: TUBS - CC BY-SA 2.0 (commons.wikimedia.org)
Höhenhaus ist ein dicht besiedelter Stadtteil Kölns. Hier gibt es einiges zu entdecken. So kann man etwa in ein skandinavisches Haus einziehen oder ein echtes Heinzelmännchen kennenlernen.

Im Stadtteil Höhenhaus findet man einige nach dem Zweiten Weltkrieg geplante Siedlungen, die heute teilweise unter Denkmalschutz stehen. Die so genannte „Finnensiedlung“ verdankt ihren Namen den dunklen Holzhäusern, die der finnischen Architektur nachempfunden sind. Das Holz für den Bau wurde auch tatsächlich aus Finnland geliefert. Heute sind die Häuser als Wohnung für Jungfamilien heiß begehrt. Manchmal finden hier sogar Dreharbeiten für deutsche Filme und Serien statt. Auch zahlreiche andere Häuser sind der skandinavischen Bauweise nachempfunden.

An Sehenswürdigkeiten findet man in Höhenhaus einige Kirchen verschiedener Konfessionen sowie das Gut Schönrath, eine gut erhaltene Hofanlage.  Zu einem Einkaufsbummel laden die Straße „Im Weidenbruch“ sowie der jeden Samstag stattfindende Markt auf dem Wupperplatz ein. Auf dem Marktplatz findet sich auch die Statue des „“. Als „Grinken“ bezeichnet man übrigens den Eisenbeschlag von Karrenrädern. Nach einer Sage des Dichters Franz-Peter Kürtens war der Grinkenschmied ein kleinwüchsiger, aber überaus begabter Schmied. Er konnte die ihm von den Bewohnern aufgetragenen Schmiedearbeiten über Nacht ausführen. Gewohnt haben soll der kleine Mann in „Höhenhaus“, weil er von hier aus einen hervorragenden Blick auf die Türme des Kölner Doms hatte.  Im Andenken an dieses Kölner „Heinzelmännchen“ findet jährlich ein Umzug statt, bei dem die Statue durch die Straßen von Höhenhaus getragen wird. Anschließend feiert die Bevölkerung bei einem Jahrmarkt am Wupperplatz, dessen Schutzpatron der Grinkenschmied ist.
Grinkenschmied - Foto: Magnus Manske - GNU-FDL / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Seit 1891 wurde in Höhenhaus das bekannte Gilden-Kölsch gebraut (Löwen-Brauerei), der Sitz der Brauerei befindet sich seit Ende des Ersten Weltkriegs aber in einem anderen Stadtteil. Dennoch sind die Höhenhauser noch heute stolz auf „ihr“ Bier.

Ein beliebtes Ausflugsziel für Naturliebhaber ist der Höhenfelder See. Dieser in einem Landschaftsschutzgebiet gelegene See ist vor allem bei Anglern bekannt, findet man hier doch unter anderem Forellen und Karpfen. Auch bei Spaziergängern ist der romantische See sehr beliebt. Das Baden ist allerdings aus Umweltschutzgründen und wegen Lebensgefahr durch die unbefestigten Uferböschungen streng verboten.

Die Infrastruktur in Höhenhaus ist gut ausgebaut, es gibt einige Schulzentren und Geschäfte für die Nahversorgung. S-Bahn, Buslinien und Stadtbahn gewährleisten eine gute Verbindung mit dem Zentrum Kölns.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Hahnentorburg
» Hahnwald
» Hans Bender
» Hansahochhaus
» Haus Schierenberg
» Heimersdorf
» Heinrich-Böll-Archiv
» Heumarkt Köln
» Hiroshima-Nagasaki-Park
» Historisches Archiv der Stadt Köln
» Historisches Archiv des Erzbistums Köln (AEK)
» Hochschulbibliothek der Fachhochschule Köln
» Hochschulbibliothek der Katholischen Fachhochschule Köln
» Hochschule für Musik und Tanz
» Hohenzollernbrücke
» Holweide
» Horizont Theater
» Humboldt/Gremberg
» Humboldtpark
» Husserl-Archiv der Universität zu Köln
» Hänneschen-Theater
» Höhenberg
» Immendorf
» INTEATA Theater
» Internationale Filmschule Köln
» Johannes Duns Scotus
» Josef Haubrich Kunsthalle
» Junkersdorf
» Jülich-Zülpicher Börde
» Jürgen Roters
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!