Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Hahnwald

Karte Hahnwald - Urheber: WP-User: TUBS - CC BY-SA 2.0 (commons.wikimedia.org)
Hahnwald ist einer der luxuriösen Stadtteile Kölns. Die betuchten Bewohner schätzen vor allem die Ruhe und Sicherheit, die Hahnwald bietet. Dank der wunderschönen Villen und weitläufigen Parkanlagen lohnt sich ein Ausflug hierher!

Hahnwald wurde ursprünglich als Wohnviertel für die betuchte Kölner Oberschicht geplant und hat seinen Status als exklusive Wohngegend bis heute behalten. Die ersten Villen in der einst sehr ländlichen Gegend entstanden in den 1920er Jahren.
Vom Namens gebenden Hainwald, einem ausgedehnten Forstgebiet, ist heute zwar nichts mehr zu sehen, dennoch handelt es sich um einen sehr grünen Stadtteil. Zu den meisten der luxuriösen Wohnhäuser und Villen gehören nämlich auch weitläufige Gartenanlagen mit altem Baumbestand. Ursprünglich waren all diese Grundstücke übrigens mindestens 2000 m² groß.  Die Villen durften die nur ein Stockwerk haben, um die ländliche Atmosphäre beizubehalten. Einzelne Grundstücke bedecken so eine Fläche von über 20,000 m².  In den letzten Jahren wurden aber immer mehr große Grundstücke geteilt, um mehr Wohnraum für die Kölner Oberschicht zu schaffen.

Obwohl Hahnwald nur 15 Autominuten von der Innenstadt entfernt ist, fühlt man sich fast wie in einer anderen Welt. Es ist hier sehr ruhig, im Zentrum des Stadtteiles findet man auch keine Infrastruktur. Es gibt hier keinerlei Geschäfte, Kirchen oder Schulen. Diese Einrichtungen befinden sich allerdings nicht weit entfernt in den umliegenden Stadtteilen. Um die Sicherheit der betuchten Bewohner zu gewährleisten, wurde dafür ein eigener Sicherheitsdienst gegründet.
Erst 1975 wurde Hahnwald zusammen mit zahlreichen anderen neu entstandenen Stadtteilen Köln eingemeindet. Heute ist Hahnwald nicht nur für seine Villen, sondern auch für extravagante Bauwerke namhafter Architekten bekannt. Beispiele sind etwa das „Haus X1“ des Architekten Peter Neufert oder das „Haus OBU“, das sich von außen kaum von Steinen unterscheiden lässt und sich harmonisch in die Natur einfügt. Es lohnt sich jedenfalls, durch Hahnwald zu spazieren, da die Bewohner ihre Häuser ganz nach ihren Vorstellungen errichten und es das eine oder andere architektonische Juwel zu entdecken gibt.

Zu Hahnwald gehört auch das seit dem 1980er Jahren existierende Gewerbegebiet Rodenkirchen. Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung findet man im Marienburger Sportclub, einer riesigen Sportanlage. Frischluft kann man in den weitläufigen Parkanlagen Friedenswald und Forstbotanischer Garten schnuppern. Diese gehören aber schon zum benachbarten Stadtteil Rodenkirchen.

Der bekannteste Bewohner des Stadtteils ist übrigens der deutsche Entertainer Stefan Raab. Auch zahlreiche andere Prominente aus Medien, Sport und Politik genießen die Ruhe in Hahnsdorf.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Hahnentorburg
» Hans Bender
» Hansahochhaus
» Haus Schierenberg
» Heimersdorf
» Heinrich-Böll-Archiv
» Heumarkt Köln
» Hiroshima-Nagasaki-Park
» Historisches Archiv der Stadt Köln
» Historisches Archiv des Erzbistums Köln (AEK)
» Hochschulbibliothek der Fachhochschule Köln
» Hochschulbibliothek der Katholischen Fachhochschule Köln
» Hochschule für Musik und Tanz
» Hohenzollernbrücke
» Holweide
» Horizont Theater
» Humboldt/Gremberg
» Humboldtpark
» Husserl-Archiv der Universität zu Köln
» Hänneschen-Theater
» Höhenberg
» Höhenhaus
» Immendorf
» INTEATA Theater
» Internationale Filmschule Köln
» Johannes Duns Scotus
» Josef Haubrich Kunsthalle
» Junkersdorf
» Jülich-Zülpicher Börde
» Jürgen Roters
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!