Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Poll

Karte Poll - Urheber: WP-User: TUBS - CC BY-SA 2.0 (commons.wikimedia.org)
Fabriken neben weitläufigen Wiesen, Einfamilienhäuser und große Siedlungen. In diesem Stadtteil zeigt Köln all seine Facetten.

Poll, ein Stadtteil im Südosten Kölns, war seit der Jungsteinzeit durchgehend besiedelt und ist heute ein wirtschaftlich wichtiges Gebiet für Köln.

In Poll findet man vor allem Einfamilienhäuser. Viele dieser Siedlungen wurden im Laufe des 20. Jahrhunderts bewusst angelegt, etwa die Siedlungen „an den Maien“, „Baumgarten/Im Forst“ die „Milchmädchensiedlung“ mit der Statue des Poller Milchmädchens und das in den 1970er Jahre begonne Projekt „Wohnen am Strom“. All diese Siedlungen weisen einen unterschiedlichen Charakter auf, verfügen aber alle über eine hervorragende interne Infrastruktur und Grünflächen. Ein ehemals für die Hitlerjugend errichtetes Wohnheim bietet heute Jugendlichen aller Nationalitäten ein Dach über den Kopf.

Aufgrund seiner Lage direkt am Rhein war Poll schon immer für die Wirtschaft Kölns bedeutend. In den Häfen exportieren Schiffe die in Köln produzierten Produkte in die ganze Welt. Am Rheinufer befindet sich auch ein großes Gewerbegebiet mit Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Kraftfahrzeug und Handel. Diese steuern wesentlich zur Wirtschaftsleistung Kölns bei. In Poll hat außerdem die TÜV Rheinland ihren Sitz. Deren Hochhaus überragt das ganze Hafengebiet.
Abendstimmung über Poll - Foto: WP-User: Duhon - GNU-FDL / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Am Verkehrsübungsplatz Köln finden neben Fahrstunden auch Messen und jeden Samstag der traditionelle Floh- und Antiquitätenmarkt statt. Zentrum Pölls ist aber der Marktplatz und die Siegburger Straße. Auf diesem modernen Platz werden auch zahlreiche Veranstaltungen organisiert, etwa das Maifest und das Lichterfest. Außerdem findet man hier zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.

Im ganzen Stadtteil kann man noch einige sehenswerte historische Bauten besuchen. Viele von ihnen dienen heute einem anderen Zweck: So ist in der alten Schule Poll heute unter anderem ein Bürgerzentrum und eine Schauspielschule untergebracht. Entlang des Flusses sind auch noch alte Fischerhäuser sowie Hochwasserschutzeinrichtungen zu sehen. Der Rolshover Hof ist eine der wenigen noch erhaltenen alten Gutshöfer, vom dem noch das Haupthaus und einige Nebengebäude erhalten sind. Sehenswerte Kirchen sind die katholische Kirche St. Joseph mit ihrem alten Steinkreuz, die Kirche Hl. Dreifaltigkeit und das Gotteshaus der evangelischen Kirchengemeinde. Sämtliche Pfarren sind im täglichen Leben sehr eingebunden, genauso wie die zahlreichen Vereine die hier existieren. Besonders erwähnenswert ist der Maigeloog. Anders als die meisten Kölner Vereine findet seine Hauptveranstaltung (das Maifest) nicht im Karneval, sondern am 1. Mai statt. Außerdem gibt es zahlreiche Sportvereine, unter anderem den Fußballverein Rheingold Poll und ein erfolgreiches Kanuteam. Vor kurzem haben sich die Vereine zusammengeschlossen, um auch in Zukunft den Nachwuchs zu fördern und die gesellschaftliche Bedeutung der Vereine zu erhalten.

Auch andere Freizeitmöglichkeiten gibt es in Poll zu Genüge: Entlang des Rheins entstand neben der neu errichteten Hochwasserschutzmauer weitläufige Grünflächen sowie Sportanlagen. Auf der landschaftsgeschützten Poller Wiesen gibt es genügend Platz für ein Fußballspiel oder ein großes Picknick mit Freunden. Hier fand übrigens auch eine Freiluftveranstaltung beim Kölner Weltjugendtag im Jahr 2005 statt.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Palladium
» Pesch
» Photokina
» Poller Wiesen
» Porz
» Praetorium
» Puppentheater Lapislazuli
» Raderberg
» Raderthal
» Radiomuseum Köln
» Rath/Heumar
» Rathaus Köln
» Rautenstrauch-Joest-Museum
» Rheinisches Industriebahn-Museum
» Rheinpark
» Rheinpromenade Köln
» Rheinseilbahn
» Riehl
» Rodenkirchen
» Roggendorf/Thenhoven
» Rondorf
» Römisch-Germanisches Museum
» Scala-Theater
» Schauspiel Köln
» Schokoladenmuseum
» Seeberg
» Severins-Burg-Theater
» Spanischer Bau
» Stammheim
» Studiobühne Köln
» Südstadt
» Sülz
» Sürth
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!