Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Rath/Heumar

Rath/Heumar - Urheber: WP-User: TUBS - CC BY-SA 2.0 (commons.wikimedia.org)
Im Kölner Osten entfaltet sich ein romantisches Idyll: Prächtige Schlösser inmitten einer ursprünglich gebliebenen Natur sprechen eine eindeutige Sprache.

Das östliche Kölner Stadtgebiet verfügt mit dem Stadtteil Rath/Heumar über ein regelrechtes Juwel. Den Grund dafür liefert unter anderem seine bevorzugte Lage direkt am Königsforst. Es handelt sich dabei um ein Waldgebiet, das nicht nur von den Kölnern als beliebtes Naherholungsgebiet genutzt wird. Des Weiteren verbreiten in diesem Landstrich auch die reichlich vorhandenen Grünzonen sowie zwei Schlösser eine gleichzeitig natürliche wie auch romantisch-idyllische Atmosphäre.
Schlossanlage Röttgen - Foto: M. Pfeiffer - GNU-FDL / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Vorgeschichtliche Funde und vorbildliche Lebensqualität

Aller Wahrscheinlichkeit nach haben bereits vorgeschichtliche Kulturen die landschaftlichen Vorzüge dieser Gegend zu schätzen und zu nutzen gewusst. Einschlägige Funde legen den Verdacht nahe, dass zu den sprichwörtlich gewordenen Urzeiten der heutigen Kölner Stadtteil Rath/Heumar besiedelt wurde. Die Eingemeindungen der beiden unterschiedlichen Ortseile mit der Domstadt fanden zu sehr unterschiedlichen Zeitpunkten statt: Rath kam in politischer Hinsicht bereits am 1 April 1914 zu Köln. Heumar wurde erst rund sechzig Jahre später, mit dem Stichtag 1. Januar 1975, zu einem Stadtteil der Dommetropole.

Geringe Besiedelung, optimale Verkehrsinfrastruktur

Bereits die bloßen statistischen Fakten lassen erkennen, dass dieser Doppelstadtteil eine überdurchschnittlich hohe Lebensqualität zu bieten hat. Die knapp über 11.000 Bewohner verteilen sich auf einer Fläche von rund 13 Quadratkilometern. Dies kommt gerade in der pulsierenden Millionenmetropole Köln einer äußerst geringen Besiedelung gleich. Nicht von ungefähr prägen Einfamilienhäuser das Ortsbild dieser Gemeinde, die politisch dem Stadtbezirk Kalk zugerechnet wird. In infrastruktureller Hinsicht bietet dieser Stadtteil seinen Einwohnern unter anderem diverse Verkehrsanbindungen, die sowohl den öffentlichen wie auch den Individualverkehr bedienen. Die Stadtbahn, Busse sowie eine Autobahnauffahrt sind Beispiele dafür.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Palladium
» Pesch
» Photokina
» Poll
» Poller Wiesen
» Porz
» Praetorium
» Puppentheater Lapislazuli
» Raderberg
» Raderthal
» Radiomuseum Köln
» Rathaus Köln
» Rautenstrauch-Joest-Museum
» Rheinisches Industriebahn-Museum
» Rheinpark
» Rheinpromenade Köln
» Rheinseilbahn
» Riehl
» Rodenkirchen
» Roggendorf/Thenhoven
» Rondorf
» Römisch-Germanisches Museum
» Scala-Theater
» Schauspiel Köln
» Schokoladenmuseum
» Seeberg
» Severins-Burg-Theater
» Spanischer Bau
» Stammheim
» Studiobühne Köln
» Südstadt
» Sülz
» Sürth
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!