Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Kultur Museen Musik Theater Theater in Köln A-Z Kleinkunst Literatur Architektur Kinder
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Theater Das Spielbrett

Theater das Spielbrett - Screenshot
Das 1996 von Schauspiellehrerin und Regisseurin Gisela Olroth-Hackenbroch gegründete Theater befindet sich auf weitläufigem Gelände in Köln.
Im Tiefgeschoß einer Villa auf der rechten Seite des Rheins gelegen hat sich das Theater „Das Spielbrett“ niedergelassen. Die Villa ist gut ausgebaut, beheizbar und belüftet, mit zahlreichen Nebenräumen und einer Bar für Besucher. Bis zu 70 Zuschauer finden im Bühnenraum Platz, und die gleiche Anzahl an Parkmöglichkeiten steht zur Verfügung.

Regisseurin Gisela Olroth-Hackenbroch hat bis 2006 die von ihr begründete Berufsfachschule für Schauspiel Köln-Poll geleitet, die jetzt von Arved Birnbaum als "Berufsfachschule für Schauspiel und Film" fortgeführt wird. Beide Institutionen arbeiten weiterhin zusammen.

"Der eingebildete Kranke", die berühmte Komödie von Moliere hatte ihre Premiere am Freitag 16. April 2010 im Spielbrett Theater. Nach dem großen Erfolg von "Top Dogs" sowie "Der Tod und das Mädchen" im vergangenen Jahr, folgt nun das 300 Jahre alte Stück, indem es um Hypochondertum, Eifersucht und Liebe geht. Das Stück gilt als zeitlos, Regie führt Theaterdirektorin Gisela Olroth Hackenbroch selbst. Es spielen unter anderem: Raffaela Bel, Friederike Führer, Ines Hanske, Caroline Jakubowski, Constanze Langhamer, Jeaninne Rost, Sabine Taube, Rainald Delille, Ludwig Eichinger, Willi Feldgen, Tim Fleischer, Eddy Heck, Christian Knull und Uwe Melchert.

„Das Spielbrett“ ist ein kleines Theater mit sehr persönlicher Atmosphäre. Die Schauspieler sind zwar überwiegend Amateure, aber dennoch gut ausgebildet und gelten als leidenschaftliche Theaterfans.

Theater Das Spielbrett
Salmstraße 74
51105 Köln
0221/83 55 84

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Arkadas Theater – Bühne der Kulturen
» ARTheater Köln
» Atelier-Theater Köln
» Casamax-Theater Köln
» Cassiopeia Theater Köln
» Comedia Theater Köln
» DaS Theater
» Freies Werkstatt-Theater Köln
» Galant-Theater Köln
» Gloria Theater
» Horizont Theater
» Hänneschen-Theater
» INTEATA Theater
» Klüngelpütz Kabarett-Theater
» Kölner Künstler-Theater
» Millowitsch-Theater
» Monteure Theater
» Musiktheater Werkschutz
» N.N. Theater Neue Volksbühne Köln
» Oper Köln
» Orangerie-Theater
» Puppentheater Lapislazuli
» Scala-Theater
» Schauspiel Köln
» Severins-Burg-Theater
» Studiobühne Köln
» Theater am Dom
» Theater am Sachsenring
» Theater der Keller
» Theater im Bauturm
» Theater im Hof
» Theater Michoels
» Theater Pusteblume
» Theater Tiefrot
» Theaterhaus Köln
» Theaterpädagogisches Zentrum Köln
» Theaterwissenschaftliche Sammlung Schloss Wahn
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!