Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Sehenswürdigkeiten Historische Bauten Denkmäler Museen Sportstätten Sehenswürdigkeiten A-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Rathaus Köln

Rathaus in Köln - Foto von Wikipedia-User: Arminia - Lizenz: GNU-FDL
Mitten im Zentrum der Kölner Innenstadt befindet sich das Rathaus, das aus zwei Gebäudeteilen besteht und auf eine 800-jährige Baugeschichte zurückblicken kann.
Das erste Mal urkundlich erwähnt wurde das „Haus der Bürger“ zwischen 1135 und 1152, da hier das 25-köpfige Schöffenkolleg des Stadtgerichts und später die „Riecherzeche“ hier tagte. 1569 wurde im „Historischen Rathaus“ die Arbeit für die Stadt begonnen, in diesem Komplex befindet sich außerdem der Hansasaal, die Laube, der Löwenhof sowie die so genannte „Piazetta“, ein 12,60 Meter hoher Freiraum, der den Blick auf den Rathausturm freigibt. Im Turm befinden sich 48 hängende Glocken, die auf zwei Ebenen verteilt sind und mit einem Klöppel oder einem elektrischen Hammer in Schwingung versetzt werden können. Heute wird das Glockenspiel mit Hilfe eines Computers betrieben, wobei die Glocken viermal täglich erklingen und insgesamt 24 Musikstücke zur Auswahl stehen.

Zwischen 1608 und 1615 wurde der zweite Gebäudekomplex des Rathauses, der so genannte „Spanische Bau“ errichtet. Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Gebäude komplett zerstört und in den 50er-Jahren wieder neu aufgebaut. Unter dem „Spanischen Bau“ entdeckte man im Zuge von Bauarbeiten im Jahr 1953 das „Praetorium“, das als Sitz für den römischen Statthalter Niedergermaniens erbaut worden war. In seiner Mitte befand sich ein achteckiger Bau, in dem Staatsgäste, wie beispielsweise Fürsten, empfangen wurden. Die Überreste dieses römischen Prachthauses können heute in einem Museum unterhalb des „Spanischen Baus“ besichtigt werden.

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» 4711-Haus
» Alter Markt
» Altstadt Nord
» Bastei
» Botanischer Garten Köln
» Dom
» Domplatte
» Eigelsteintorburg
» Flora
» Geusenfriedhof
» Gürzenich
» Kunibertsturm (Weckschnapp)
» Kölner Hauptbahnhof
» Kölner Zoo
» Mediapark
» Melaten-Friedhof
» Mikwe (Judenbad)
» Overstolzenhaus
» Praetorium
» Rheinpark
» Rheinseilbahn
» Spanischer Bau
» Tünnes und Schäl
» Wasserturm
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!