Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Sehenswürdigkeiten Historische Bauten Denkmäler Museen Sportstätten Sehenswürdigkeiten A-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Mikwe (Judenbad)

Mikwe - Foto: Willy horsch - GNU-FDL
Das Wort Mikwe stammt aus dem Hebräischen und bedeutet so viel wie „Ansammlung lebendigen Wassers“.
Im jüdischen Glauben bezeichnet eine Mikwe ein Tauchbad, das zur rituellen Körperreinigung, zum Beispiel nach einer Geburt oder nach dem Verzehr von bestimmten Speisen, verwendet wird. In Deutschland gibt es noch rund 400 solcher Tauchbäder, wie beispielsweise die Mikwe in Worms, Speyer oder Köln.

Die Mikwe in Köln wurde im Jahr 1170 erbaut und befindet sich vor dem historischen Rathaus zwischen dem Gürzenich und dem Spanischen Bau. Mehr als 500 Jahre lang war das Bad von Erdschollen bedeckt, bis man es 1953 im Zuge von Ausgrabungsarbeiten des Römisch-Germanischen Museums entdeckte und freilegte.

Heute steht über dem Judenbad eine Glaspyramide, die den Blick auf das 16 Meter tiefe Becken freigibt und nachts beleuchtet ist.

Gegen Hinterlegung eines Ausweises erhält man an der Kasse des Praetoriums (Kleine Budengasse 2) den Schlüssel zum Bad, um sich das rituelle Tauchbecken anzusehen. Da die Mikwe aber nur Platz für wenige Personen hat, empfiehlt sich eine Reservierung unter der Nummer 0221/221-22394.

Mikwe (Judenbad)
Rathausvorplatz, Judengasse / Unter Goldschmied
50667 Köln

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Eintritt frei

Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» 4711-Haus
» Alter Markt
» Altstadt Nord
» Bastei
» Botanischer Garten Köln
» Dom
» Domplatte
» Eigelsteintorburg
» Flora
» Geusenfriedhof
» Gürzenich
» Kunibertsturm (Weckschnapp)
» Kölner Hauptbahnhof
» Kölner Zoo
» Mediapark
» Melaten-Friedhof
» Overstolzenhaus
» Praetorium
» Rathaus Köln
» Rheinpark
» Rheinseilbahn
» Spanischer Bau
» Tünnes und Schäl
» Wasserturm
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!