Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Karnevalsession

Köln Karneval - Quelle: fotolia.de
Der Kölner Karneval wird offiziell am 11.11. um 11:11 Uhr eröffnet. An diesem Tag wird das Dreigestirn der anstehenden Session – Prinz, Jungfrau und Bauer – dem Oberbürgermeister im Rathaus und der Kölner Bevölkerung auf dem Alter Markt vorgestellt.
Bis Jänner wird dann bereits die eine oder andere Feier abgehalten, wo auch die Lieder der nahenden Karnevalsession geprobt werden. Am 2. Wochenende im Jänner findet dann die feierliche „Prinzenproklamation“ statt, wo das neue Dreigestirn durch den Oberbürgermeister proklamiert und das Dreigestirn vom letzten Jahr verabschiedet wird. In der darauf folgenden Zeit werden dann nahezu überall in Köln karnevalistische Sitzungen und Veranstaltungen abgehalten. Je näher der Karneval rückt, umso mehr Kostümierte sind anzutreffen. Zwei bis drei Wochen vor Karneval beginnt dann auch die Zeit der Maskenbälle, welche parallel zu den Sitzungen stattfinden. Zur Weiberfastnacht, das heißt am Donnerstag vor Aschermittwoch, wird offiziell der Straßenkarneval auf dem Alter Markt eröffnet. Im Unterschied zu den restlichen der „Fünf tollen Tage“ gibt es zur Weiberfastnacht keine eigenen Umzüge, sondern man feiert einfach kostümiert in den Kneipen und Straßen Kölns.

Höhepunkte des Karnevals


Am Karnevalssonntag ziehen dann die Schull- und Veedelszöch durch Köln. Ein äußerst beliebter Karnevalsumzug, der jährlich etwa 250.000 „Jecke“ in seinen Bann zieht und eine lange Warteliste interessierter Teilnehmer besitzt. Neben den „Veedel“ (Stadtviertel) und „Schulle“ (Schulen) sind nämlich mittlerweile auch Stammtische, Sportvereine und Großfamilien anzutreffen. Am Montag darauf findet dann der legendäre und größte Karnevalsumzug in Deutschland statt, der Rosenmontagszug. Auf dem etwa sechs Kilometer langen Zugweg drängen sich über 1 Million Kostümierte und Schaulustige, um die vielen Fußtruppen, Musikkapellen, Festwägen und Reiter zu sehen. Am Ende werfen dann Prinz, Jungfrau und Bauer – das Kölner Dreigestirn – die beliebten „Strüßjer“ und „Kamelle“ ins Publikum.   

Cäcilia Wolkenburg


Dieses Kölner Special darf hier nicht unerwähnt bleiben. Die Singspielgemeinschaft des Kölner Männergesangsvereins tritt zur Karnevalsession mit eigenen Stücken auf. Die „Divertissementchen“ übertragen meist ein Opernlibretto ins Kölner Milieu und werden traditionell im stets ausverkauften Opernhaus aufgeführt. Hier ist eine Reservierung dringend anzuraten, denn die Karten sind in der Regel bereits am ersten Vorverkaufstag vergriffen! 
Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» Kaiser-Wilhelm-Ring
» Kalk
» Kartäuserkantorei Köln
» Kartäuserkirche
» Kerpen
» Klettenberg
» Klettenbergpark
» Klingelpütz
» Klingelpützpark
» Klüngelpütz Kabarett-Theater
» Kolumba
» Konrad Adenauer
» Kunibertsturm (Weckschnapp)
» Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln
» Käsehaus Wingenfeld
» Käthe Kollwitz Museum
» Köln Marathon
» Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt
» Kölner Dom
» Kölner Haie
» Kölner Hauptbahnhof
» Kölner Karnevalsmuseum
» Kölner Künstler-Theater
» Kölner Lichter
» Kölner Philharmonie
» Kölner Sektlauf
» Kölner Stadt-Anzeiger
» Kölner Zoo
» Kölnisch Wasser
» Kölnische Rundschau
» Kölnischer Kunstverein
» Kölnisches Stadtmuseum
» Kölsch
» Königsforst
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!