Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Deutsche Zentralbibliothek für Medizin

Logo ZB MED
Die Deutsche Zentralbibliothek für Medizin wurde im Jahre 1969 gegründet und ist heute die größte medizinische Bibliothek Europas bzw. die zweitgrößte der Welt.
Ihren Anfang nahm sie im Jahre 1908 durch die Gründung der „Bibliothek der Akademie für praktische Medizin“, damals noch mit 5000 Bücher, die in erster Linie für das Kölner Krankenhaus gedacht waren, später schon mit 30000. 1920 wurde sie schließlich in die Universitäts- und Stadtbibliothek eingegliedert, von der sie wiederum 1969 als eigenständige Institution ausgegliedert wurde.

Die ZB MED heute


Ihr Bestand umfasst alle wichtigen Themengebiete angefangen bei der Humanmedizin über Krankenhaus- und Pflegewesen bis hin zu Gegenständen wie medizinische Technik, Zell- und Molekularbiologie oder Toxikologie.
Einen zweiten Wohnsitz hat die ZB MED neben der großen Zentrale in Köln in Bonn, dort wurden Teile der ehemaligen ZBL (Deutsche Zentralbibliothek für Landbauwissenschaften Bonn) in die Bibliothek eingegliedert, somit wurde sie um die Gebiete „Agrar“, „Umwelt“ und „Ernährung“ erweitert.

Bemerkenswert sind die Sondersammlungen, die sich über die Jahrzehnte angehäuft haben und die besonders für medizinhistorische Forschungen von ganz besonderem Wert sind. Außerdem ist die ZB MED für ihre engagierten Projekte weithin bekannt.
Über 1,5 Millionen Bücher und Zeitschriften beherbergt die ZB MED zur Zeit, wovon alle Zeitschriften ab 1985 und alle Bücher ab 2005 (außer den Dissertationen) kostenlos und ohne Mitgliedschaft in den Lesesälen zugänglich sind. Studenten und Mitglieder können natürlich aus einem größeren Bestand ausleihen. Mittlerweile sind Datenbanken und auch elektronische Zeitschriften vorhanden, wobei letztere auf Grund von Lizenzrechten nicht immer kostenfrei angeboten werden können.

www.zbmed.de
Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» DİTİB-Zentralmoschee
» DaS Theater
» Dellbrück
» Deutsche Sporthochschule Köln
» Deutscher Bühnenverein (DBV)
» Deutscher Evangelischer Kirchentag 2007
» Deutsches Sport und Olympia Museum
» Deutz
» Deutz-Chor
» Deutzer Brücke
» Dieter Wellershoff
» Dom
» Domplatte
» Domschatzkammer Köln
» Drama Köln e.V.
» Dreikönigenschrein im Kölner Dom
» Duft-Museum
» Dünnwald
» Edith Stein
» Ehrenfeld
» Eifel
» Eifelwasserleitung
» Eigelsteintorburg
» Eil
» Elsdorf
» Ensen
» Erftstadt
» Erzbischof von Köln
» Erzbischöfliches Diözesanmuseum (Kolumba)
» Erzbistum Köln
» Esch/Auweiler
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!