Logo von Cityinfo-koeln.de - Das alternative Köln Portal zur Rheinmetropole!
kostenlose Gewinnspiele
Glossar 0-9, A B-C D-E F-G H-J K L-M N-O P-S T-Z
Wichtige Anzeigen
Stadtplan
Stadtplan Koeln
Fahrplan
Wichtige Telefonnummern
Notruf:
Rettung & Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Allgemeiner ärztlicher Notdienst
01805 / 044100
Zahnärztlicher Notdienst
01805 / 986700
RheinEnergie Störungsmeldung
0180 / 2222600
Fahrplan u Tarifsauskunft KVB
01803 / 50 40 30
Urlaubsziele in den Alpen

Art Cologne

Screenshot Art Cologne
Das Konzept der Art Cologne besteht darin Kunstausstellung, Handelsplatz und Kunstforum in sich zu vereinen. Heute stellen rund zweihundert Galerien ihre Kunst auf der Art Cologne aus.
Geschichte
Die Art Cologne wurde von Hein Stünke und Rudolf Zwirner ins Leben gerufen. Das erste Mal fand sie, noch unter dem Namen „Kunstmarkt Köln“, im September 1967 statt. Damals stellten achtzehn Galerien ihre Werke aus. Durch den großen Erfolg der Messe wurde sie weitergeführt und fand im Jahr 2010 bereits zum 44. Mal statt.

Auch in Düsseldorf sollte eine derartige Kunstmesse etablieren werden. In Köln steuerte man dagegen, indem man mehr Galerien, auch aus dem Ausland, zuließ. Somit konnte die Konkurrenzveranstaltung verhindert werden. Ab 1975 fand die Messe abwechselnde in Köln und Düsseldorf statt. Außerdem wurde ihr Name in „Internationaler Kunstmarkt“ (IKM) geändert. Im Jahr 1984 erhielt die Kunstmesse den Namen den sie bis heute trägt: Art Cologne. Seitdem findet sie nur noch in Köln statt.
Die Art Cologne wurde traditionell im Herbst abgehalten. Seit 2007 findet sie jedoch im Frühjahr statt.

Art-Cologne-Preis

Im Jahr 1988 wurde, durch eine Kooperation der Kölnmesse mit dem Bundesverband Deutscher Galerien (BVDG) das erste Mal der „Art-Cologne-Preis“ vergeben. Dieser ist mit 10.000 Euro dotiert und wird seitdem jährlich verliehen.
Außerdem werden seit 2006 der ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine und der ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstkritik verliehen.

Konzept
Das Konzept der Art Cologne besteht darin Kunstausstellung, Handelsplatz und Kunstforum in sich zu vereinen.
Heute stellen rund zweihundert Galerien ihre Kunst auf der Art Cologne aus. Im Jahr 2010 bekam man vor allem Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert zu sehen. So lagen die Schwerpunkte auf der Kunst der Klassischen Moderne, der Nachkriegskunst sowie auf zeitgenössischer Kunst.

www.artcologne.de
Druckansicht öffnen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
» 1. FC Köln
» 4711-Haus
» Aachener Weiher
» Adolph Kolping
» Agfa Photo-Historama
» Albertus Magnus
» Alt St. Alban
» Alteburger Straße
» Alter Markt
» Altstadt Nord
» Altstadt Süd
» Antoniterkirche
» Anuga - Allgemeine Nahrungs- und Genussmittelausstellung
» Arboretum Köln
» Archiv für Rheinische Musikgeschichte
» Arkadas Theater – Bühne der Kulturen
» ARTheater Köln
» Artothek
» Atelier-Theater Köln
» Ausstellungsraum Jawne
» Ääzebär
Entdecken und genießen.
Schiff am Rhein Theaterticket - Quelle: fotolia.de Museum Ludwig - Fotograf: Thomas Robbin - Lizenz: GNU-FDL
Sehenswertes von A-Z
Voller Leben und Geschichte, die dem Besucher jede Menge Highlights bieten.
Theater von A-Z
Mit weit über 60 registrierten Institutionen verfügt die Stadt über eine blühende Szene.
Museen von A-Z
Kölns Museen sind mehr als nur Schlechtwetter Programm, hier wird anschaulich und unterhaltsam präsentiert.

Fritz-Encke-Volkspark - Foto: Willy Horsch - GNU-FDL Karte Stadtteil Köln Köln erkunden
Parks und Grünflächen
Hier scheint die Natur ein ständiger Begleiter zu sein.
Stadtteile und Bezirke
Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die in neun Bezirken zusammengefasst sind.
Köln erkunden
Finden Sie empfohlene Rundwege, Stadtrundfahrten und die besten Stadtführungen.
Hinweis: Texte oder -ausschnitte dürfen ohne Zustimmung von Cityinfo-koeln.de nicht reproduziert werden!